Aktuelles

Visitation in der Kirchengemeinde Exten-Hohenrode

Superintendent Andreas Kühne-GlaserLiebe Leserinnen und Leser! 
Liebe Gemeindemitglieder!

 

Nach meiner ersten Visitation 2009 komme ich nun im Juni und Juli diesen Jahres wieder und bin gespannt, was sich in den vergangenen sechs Jahren verändert bzw. weiterentwickelt hat.

Im neuen Visitationsgesetz, das seit 2013 in der Landeskirche gilt, heißt es über die Visitation: "Die Visitation ist ein geschwisterlicher Besuchsdienst und wird durch eine Grundhaltung der Wertschätzung und Ermutigung bestimmt. Sie ist eine Leitungsaufgabe der Kirche. Sie nimmt wahr, wie in Kirchengemeinden(,...) das Evangelium von Jesus Christus verkündigt wird und Gestalt gewinnt."

Zu den Visitationsaufgaben schreibt das Gesetz unter anderem:

"Die Visitation soll die Arbeit und das geistliche Leben in Kirchengemeinden und sonstigen Körperschaften wahrnehmen. Sie dient dazu, Ziele der Arbeit zu formulieren, die vorhandenen Aktivitäten an diesen Zielen zu messen und Planungen an diesen Zielen auszurichten, zu überprüfen und erforderlichenfalls anzupassen."

So soll die Visitation, die mit einem Team von mehreren Mitarbeitenden und unter Beteiligung des Kirchenkreisvorstandes geschieht, vor allem eine konstruktive Würdigung der aktuellen Arbeit sein. Die Kirchenvorstände machen dazu in einem Bericht eine Bestandsaufnahme des aktuellen kirchlichen Lebens mit einem ersten Blick auf zukünftige Planungen. Dieser Bericht ist dann die Grundlage aller Besuche und Gespräche, die im Rahmen der Visitation geführt werden.

Auch die ersten Christen kannten schon eine Form der Visitation. Es war vor allem eine geistliche Praxis. Der Apostel Petrus schreibt dazu (1. Petrus 3, 15) an die Christen, die er besucht: „Seid allezeit bereit zur Verantwortung vor jedermann, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die in euch ist.“

Die Visitation in der Kirchengemeinde Exten-Hohenrode findet in der Zeit zwischen dem 8. und 18. Juni und zwischen dem 7. und 17. Juli statt. Der Visitationsgottesdienst wird sein am 12. Juli um 18.00 Uhr (Abendgottesdienst) in Exten mit anschließendem Zusammensein.

Ich freue mich auf die Begegnungen mit Ihnen und hoffe, möglichst viele von Ihnen in der Gemeinde und beim Visitationsgottesdienst anzutreffen.

 

Es grüßt Sie herzlich

Ihr Superintendent Andreas Kühne-Glaser


 

Wir laden herzlich ein zum Visitationsgottesdienst, der von Pastorin Schacht-Wiemer und der Kirchenband gehalten wird. Mitgestaltet wird der Gottesdienst vom Frauenchor und vom Posaunenchor. Nach dem Gottesdienst wird gegrillt und beim anschließenden Beisammensein besteht die Möglichkeit mit dem Superintendenten ins Gespräch zu kommen.

Veranstaltungen am 1. Advent

An dieser Stelle möchten wir auf unsere Veranstaltungen am 1. Advent (30.11.) aufmerksam machen und Sie herzlich dazu einladen.

Um 14:00 Uhr in Hohenrode:

Familiengottesdienst
"Sag mir wo ist Betlehem?"

Anschließend wird zum gemütlichen Beisammensein mit Kaffee und Kuchen in der Pfarrscheune mit der Musikgruppe Hohenrode geladen.

Um 17:00 Uhr in der Extener Kirche:

Traditionelles Adventskonzert

Mitwirkende:

Männergesangverein Volksen / Friedrichshöhe
Leitung: Heinz Sievert

Kirchlicher Frauenchor
Leitung: Heinz Sievert

Posaunenchor Exten
Leitung: Gerhard Schaper

An der Orgel: Ursula Kirsch 

Gottesdienst mit Pastor Dr. Müntinga

Im Gottesdienst am Sonntag, den 26. Oktober ist der Männergesangverein Obernkirchen in der Hohenroder Kirche zu Gast. Vor vierzig Jahren im Oktober wurde Pastor Carl Müntinga in Hohenrode verabschiedet. Pastor Müntinga war von 1969 bis 1974 als Pastor in Hohenrode tätig.

Aus diesem Anlass hält sein Sohn, Pastor Dr. Hermann Müntinga, im Gottesdienst die Predigt. Er lebt als Ruheständler in Obernkirchen.

Christlicher Gitarrenworkshop mit Gottesdienst am 29. Juni

Am Samstag, den 28.06.2014, bieten wir von 10.00 – 19.30 Uhr einen christlichen Gitarrenworkshop im Gemeindehaus in Exten an.

Die beiden Dozenten Michael Rode und Daniel Schüttlöffel (rechts)Zum vierten Mal werden die Dozenten Dr. Daniel Schüttlöffel und Michael Rode mit interessierten Gitarristen arbeiten. Ausgehend von mal vertrauten, mal neuen christlichen Liedern werden wir Schlag- und Zupftechniken,  Akkorderweiterungen,  alternative Akkorde und Bassläufe kennen lernen.

In drei Einheiten mit jeweils unterschiedlichem Angebot wird für jeden das Richtige dabei sein. Die Palette reicht vom NGL über Choralbegleitung bis zum modernen Worship-Song. Hierzu ist jeder herzlich eingeladen, der mit Akkorden wie C D E G A H7 Dm Am Em vertraut ist. Eine von der Pastorin Elisabeth Schacht-Wiemer gehaltene Andacht mit Gitarrenmusik von beiden Dozenten rundet den Tag ab.

Am Sonntag, den 29.06.2014, wird es wieder ausdrucksstarke Gitarrenmusik mit Gesang im Gottesdienst um 10.00 Uhr in Exten zum Zuhören und Mitsingen geben. Diese beiden Gitarristen in Exten zu erleben ist schon etwas Besonderes und absolut lohnenswert, ob im Workshop oder im Gottesdienst.

Vielen Dank für die Unterstützung von unserer Pastorin Elisabeth Schacht-Wiemer, unserer gastgebenden Kirchengemeinde Exten-Hohenrode und dem ev.-luth. Kirchenkreis Grafschaft Schaumburg  für die finanzielle Förderung dieses Workshops.

Informationen und Anmeldung bei Kyra und Sven Rundfeldt (05751-46695).

60jähriges Jubiläum Posaunenchor Exten

Poaunenchor 1957Seit der damalige Schüler Horst Baum, heute Ehrenmitglied, im Jahre 1952 die Idee hatte, in Exten einen Posaunenchor zu gründen und der Gründung selbst im Jahr 1954 sind mehr als 60 Jahre ins Land gegangen. Es beginnt im Gründungsjahr mit wenigen Bläsern und geliehenen Instrumenten. Die Gründer bzw. Bläser der 1. Stunde sind: Horst Baum, Else Beyer, Erwin Beyer, Siegfried Laack, Hermann Wellnitz sen., Hermann Wellnitz jun. und Manfred Röhmeier.

Selbstverständlich gibt es im Laufe der Jahre Höhen und Tiefen. Die Mitgliederzahl ändert sich ständig, weil immer wieder junge Leute aufgrund beruflicher oder örtlicher Veränderungen den Chor verlassen müssen. Der Staffelstab wird aber immer wieder von Chorleitern und Dirigenten aufgenommen. Mit ihrem Einsatz erhalten sie den Chor am Leben. Zurzeit ist der Posaunenchor Exten einer der stärksten im Kirchenkreis.

Besondere Verdienste um den Chor erwirbt sich neben dem jetzigen Chorleiter, Gerhard Schaper, der langjährige Vorsitzende Dieter Heise. Mitte der siebziger Jahre übernimmt er den Vorsitz und führt den Chor bis zu seiner schweren Erkrankung im Jahr 2012. Er ist stets verlässlicher Ansprechpartner für Kirchenvorstand und für die Vertreter der Ortsgemeinden und erfindungsreich im Erlangen von Zuschüssen. Er führt Buch über alle Einsätze des Chores und hat fällige Ehrungen anlässlich von Jubiläen sicher im Blick. Dieter Heise verwirklicht auch die Idee der einheitlichen Shirts für besondere Anlässe.

Posaunenchor 2014Längst vergangen ist die Zeit, in der der Bassbläser mit seiner Riesentuba auf dem Rücken mit dem Fahrrad von Rinteln nach Exten und zurück zur Probe oder zum Gottesdienst fährt. Der Spaß und die Begeisterung für die Musik haben sich aber offensichtlich nicht geändert. Jetzt, im Jubiläumsjahr, präsentiert sich der Chor unter dem Vorsitz von Susanne Hampel und seinem Dirigenten Gerhard Schaper mit 23 Chormitgliedern. Dazu gesellen sich bei besonderen Anlässen weitere, gern gesehene, Gäste. Die Zusammensetzung des Chores ist ein Abbild der Gemeinde hinsichtlich des Altersrahmens von 12-72 Jahren und unterschiedlichster Berufsgruppen. Die weibliche Quote ist mit 50 % erfüllt.

Der Posaunenchor sieht sich in der Tradition, zum „Lobe Gottes und zur Freude der Menschen“ auch in Zukunft Gottesdienste und kirchliche Veranstaltungen musikalisch zu begleiten, sowohl mit den wunderschönen alten Chorälen als auch mit traditioneller und moderner Bläsermusik. Dazu gehören auch Stücke in Swingrhythmus sowie mitreißend arrangierte Gospels.

Höhepunkte in der praktischen Arbeit sind die alljährlich stattfindende Bläserfreizeit in Mardorf, das Adventskonzert und das Korrendeblasen am ersten Weihnachtsmorgen. In diesem Jahr gehört auch das Landesposaunenfest in Lüneburg dazu.

Neben der Mitwirkung bei Gottesdiensten bringt der Posaunenchor Ständchen bei Jubilaren und sozialen Einrichtungen und beschickt das Adventsblasen auf dem Marktplatz in Rinteln.

Eröffnet wird das 60-jährige Jubiläum am 22. Juni 2014 um 14:00 Uhr mit einem Festgottesdienst in der Kirche in Exten. Der zuständige Landesposaunenwart Henning Herzog wird als Vertreter des Posaunenwerks der Ev.-luth. Landeskirche daran mitwirken. Danach ist die Gemeinde zum „Sommerlichen Konzert im Kirchgarten“ eingeladen, mit Musik vom Posaunenchor und Würstchen vom Grill. Dabei bietet sich die Gelegenheit für Interessenten, erste Kontakte mit dem Posaunenchor aufzunehmen. Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten auf der Unterseite des Posaunenchors.

Joomla templates by a4joomla